Home
eigene Modellbahn
Modellbahnclub-Zwickau
Eisenbahn
Sonderfahrten
Zwickau-Pictures of home
Der Dom zu Zwickau
Thüringen
Astronomie
Bad Blankenburg
Burgen und Schlösser
Impressum
Interessante Links
Gästebuch
 


Zwickau hat mehr als nur die offiziellen Sehenswürdigkeiten zu bieten. Mit unseren Bildern möchten wir auch Sehenswürdigkeiten zeigen, welche nicht in den Reiseführen zu finden sind. Zwickau ist eine schöne Stadt aber wer nicht guckt kann´s nicht sehen.

Zwickau Die Paradiesbrücke wurde 1900 gebaut. Rechts ist das Ebertschlösschen zu sehen

Das Haus wurde als Internat genutzt, steht heute aber leer.

Eine Detailaufnahme der 1900 erbauten Paradiesbrücke. Rechts ist noch der Dom zu sehen, links das Dach des Theaters.

Am Elsterweg wurden 1949/50 die ersten Neubauten nach dem Krieg in Zwickau gebaut.

Die "Blaue Stunde" am Elsterweg.

Ein einzeln stehender Baum am Knappengrund.

Geht man von der Vogelsiedlung in die Stadt kommt man Knappengrund vorbei.

Ein Gruß aus der letzten Eiszeit. Der Findling hat es von Nordeuropa bis in den Knappengrund geschafft und das bei einem Gewicht von etwa einer Tonne.

Die Brücke im Knappengrund wurde 1957 errichtet.

Der aus der Gründerzeit stammende Pavillon hoch über der Mulde. Man gelangt durch den Knappengrund zum Aussichtspunkt.

Die Katharinenkirche

The time is standing still

Eine Rose im Winter Dezember 2004

Das Schiffchen in Zwickau

Im Domhof

Mit dem Kopf durch die Wand

Versteckt zwischen Bäumen, gegenüber der Stadtbücherei, am Dr.Friedrichs Ring

Am Dr. Friedrichsring stehen viele interessante Gebäude, welche auf verschiedene Art und Weise genutzt werden.

Das Ringkaffe

Gegenüber vom Ringkaffe.

An der Westsächsischen Hochschule, geht man durch die Turbögen nach links gelangt man zur Postsäule.

Angekommen an der Postsäule kann man von der Haltestelle "Zentrum" mit der Vogtlandbahn in die große weite Welt verreisen, oder auch nur mit der Straßenbahn nach Neuplanitz oder E5 fahren.

Am Schumannplatz

Am Hauptmarkt

Vorbei am "Leiser-Haus" gelangt man zum Zwickauer Dom.

Der Hauptmarkt in Zwickau zählt zu den belebtesten Orten in Zwickau und mit seinen herrlich sanierten Gebäuden auch zu den schönsten.

Der Kinderreigen vor dem Stadttheater.

Vom Neuberinplatz zum Dom gesehen.

Viele solcher kleinen Gässchen hat Zwickau nicht mehr. Vom Rosengässchen gelangt man über die Hauptstraße zu den Neubauten am Altem Steinweg. Im Hintergrund ist die Spitze der Katharinenkirche noch zu erkennen.

Der Pulverturm vor den Neubauten in der Nicolaistraße

Der Pulverturm welcher vermutlich in der zweiten Hälfte des 15.Jahrhunderts erbaut wurde. Ein Rest der Stadtmauer welche ab 1798 immer weiter abgetragen wurde. Vor der Stadtmauer befand sich noch ein Wassergraben

Die ehemalige Kaiserliche Post

Der Röhrensteg, die älteste Brücke in Zwickau


Am Muldendamm

Herbst an der Mulde

Stille am Schwanenteich, ob der Angler einen guten Fang hatte ?


Der Schwanenteich zählt zu den beliebtesten Erholungsgebieten in Zwickau, egal zu welcher Jahreszeit.

Am Röhrensteg. Manchmal friert die Mulde zu, hier fehlen noch einige Meter

Am Röhrensteg 

Friert nicht fest

Zwischen der Paradiesbrücke und der Rosenbergbrücke ist die Mulde zugefroren. Hier ist die Fließgeschwindigkeit so gering, daß es recht schnell "Eiszeit" wid.

Am Muldendamm im Hintergrund die Rosenbergbrücke

An der Mauritiusbrücke.
 Bei strahlendem Sonnenschein, blauem Himmel und einem gefrorenem Fluß macht das Wandern entlang der Mulde Spaß.

Der Frühling hat sich durchgesetzt, auch wenn´s lange gedauert hat. In der Bildmitte sieht man die Spitze der Moritzkirche.

Das Eingangsportal der Moritzkirche.

Die Moritzkirche ist von großen Bäumen umgeben.

Nur wenige Schritte von Moritzkirche entfernt ist die Ingeneurhochschule.

Das Städtische Museum

Im Park der Neuen Welt

Ein Kleinod, der Springbrunnen im Park

Ein weiterer Blickfang ist die junge Dame

Zwickau-Vogelsiedlung    abgestorben und neu erblüht